Ghana ist wohl ein Land, welches nur auf sehr wenigen „bucket lists“ zu finden ist. Afrika, vor dem Kontinent haben viele Menschen Angst und sind sich unsicher. So hörten sich die ersten Reaktionen auf meine geplante Reise nach Ghana in etwa so an: „Uuuh, Afrika, ist das nicht gefährlich?“, oder „Wo wohnst du denn da? In Lehmhütten mit Buschmännern?“. Wacht auf, Leute! Afrika hat so viele schöne Orte zu bieten, ist zu einem grossteil sehr sicher und einfach nur ein genialer Ort um reisen zu gehen! Lies übrigens unbedingt auch den Beitrag 8 Orte, die du in Accra besuchen musst!
Auf geht’s, hier sind 10 Gründe, warum du unbedingt nach Ghana reisen musst:

1. Geniale Menschen
Ghanaer sind unglaublich freundlich, herzlich und hilfsbereit. Die Menschen geben ihr allerbestes, damit du dich bei ihnen im Land wohl fühlst! Du hast die Orientierung im üblichen Chaos verloren? Einen verunsicherten Blick deinerseits und sofort wird dir ein Ghanaer zu Hilfe eilen, um dich bis an dein Ziel zu begleiten. Die Menschen freuen sich über Touristen und wollen alles von Ihnen erfahren.
Die Ghanaer sind im Vergleich zu Europäern sehr offen, zum Teil fast schon aufdringlich, woran man sich zuerst gewöhnen muss. Das liegt allerdings an ihrer Kultur und am lockeren "Ghanaian style of living", und soll nichts negatives sein. 

Freundliche Menschen

2. Günstig
Du musst mit wenig Geld auskommen? Perfekt, denn Ghana ist günstig! Eine 5 Stündige Busfahrt kostet selten mehr als 5€, ein normales Mittagessen in der Chop-Bar 1-2€ und eine Nacht in einem Guesthouse 5€. Das teuerste ist wohl – wie so oft – der Flug ins Land, doch auch den kriegst du z.B. mit Ethiopian Airlines für recht wenig Geld. Allerdings gibt es auch in Ghana und speziell in Accra sehr teure Restaurants, Nachtclubs und Hotels, die von den gutverdienenden Expats besucht werden. Ist aber nicht schwierig, diese locations zu meiden 😉 Wichtig ist es allerdings, immer und überall stark zu handeln, denn sonst zahlst du den sogenannten "Oburoni-Preis", den Preis für Ausländer, der häufig um ein vielfaches höher ist!

Günstig

3. Wunderschöne Natur
Die Natur in Ghana ist extrem vielfältig und wunderschön.
Im Süden in Meeresnähe ist die Landschaft grün und fruchtbar, es gibt Regenwälder und schöne Küstengebiete zum relaxen. Im Zentrum Ghanas befinden sich einige traumhafte Seen, sowie riesige Wasserfälle und hügeliges Gelände. Perfekt für eindrückliche Wanderungen durch die Natur! Im Norden in Grenznähe zu Burkina Faso ist die Landschaft trocken und karg. Das ist der Ort, an dem du auf Safari gehen, und Elephanten, Antilopen und andere Wildtiere bestaunen kannst.  

Wunderschöne_Natur

4. Atemberaubende Strände
Meine Fresse: Ich habe noch nie in meinem Leben so schöne Strände wie in Ghana gesehen. Menschenleer, mit kilometerlangem, feinem Sand, perfekt zum surfen, relaxen und abhängen. Ein Traum!
Nebenbei gibt es besonders in Accra viele geile Reggea-Partys am Strand und tolle beach-resorts, in denen du in Bungolows und kleinen Strandhütten übernachten kannst. Warum also nicht die Badeferien anstatt auf Mallorca mal in Ghana verbringen?

Traumhafte_Strände

5. Spannende Geschichte
In Ghana gibt es viele interessante Museen und gut erhaltene, historische Orte. Da Ghana früher eine der Hochburgen des westlichen Sklavenhandels war, sind einige grosse Festungen im Land erbaut worden. So ist zum Beispiel ein Besuch des Elmina Castle in der Stadt Cape Coast sehr spannend und ein Muss bei einem Trip nach Ghana. Ausserdem beschäftigen sich viele Museen in Ghana mit afrikanischer Geschichte, Kultur und Kunst. 

Spannende_Geschichte

6. Möglichkeiten zu Freiwilligenarbeit
Du willst der Welt etwas gutes tun? Menschen helfen? Dich freiwillig und unentgeldlich für eine gute Sache einsetzen? Dann ist Ghana der perfekte Ort für dich! Dutzende Organisationen bieten Programme für Soziale Arbeit an, zu den bekanntesten gehören Travelworks und Praktikawelten. Du arbeitest in Schulen, Waisenhäusern, Spitälern oder auf der Strasse. Definitiv ein Erlebnis, dass du nicht so schnell wieder vergisst und dich im positiven verändern wird. Empfehlenswert ist die Organisation "Praktikawelten", mit welcher auch ich in Ghana war. Klick hier für die Webseite.

Freiwilligenarbeit

7. Aufblühende Städte
Wusstest du, dass Accra, die Hauptstadt Ghanas, von der „New York Times“ in ihrer jährlichen Liste der „Top 46 Places to visit in 2013“ auf Platz 4 gewählt wurde? Accra ist aufregend und spannend, das Nachtleben ist genial, und auch sonst wirst du keinen Tag in der Stadt haben, an dem du nichts neues erlebst. Langweile – das ist in Accra ein Fremdwort! Die 2 Millionen Metropole ist das Wirtschaftszentrum Westafrikas, aus welchem Grund alle grossen, internationalen Unternehmen Niederlassungen in der Stadt besitzen.
Schöne Strände, Shopping-Malls, Street-Art, schöne Cafés und Bars, Nachtleben, Kunsthallen, Museen, riesengrosse Märkte, Musik, Theater, Verkehrschaos, leckere Chop-Bars, offene Kanalisation, Müll und Armut – all das und noch viel mehr ist Accra und genau deswegen meine absolute Traumstadt.

Accra

8. Gechillte Dörfer
Du hast genug vom Stress im lauten Accra? Null problemo! Denn neben den aufregenden Städten befinden sich in Ghana viele gechillte, kleine Dörfer. Relaxen, surfen, die Kultur und Menschen hautnah kennenlernen – das steht dort im Vordergrund. Besonders empfehlenswerte Orte sind Cape Coast, Busua, Axim und das bekannte Stelzendorf Nzulezo, mit ihrem selbstgebrannten Whiskey!

Stelzendorf

9. Wenige Touristen
Du liebst es, an Orte zu reisen, die noch nicht von Touristen überschwemmt wurden? An denen die Einwohner nicht so voreingenommen sind und alles versuchen, um dir dein Geld aus der Tasche zu ziehen? Dann auf nach Ghana! Als weisser wirst du in Ghana zwar definitiv sehr stark auffallen – die Leute sind dafür um so interessierter und aufgeschlossen gegenüber Touristen. Ganz alleine an schönenen Stränden relaxen, und die Menschen so kennenlernen, wie sie wirklich sind. Das kann man in Ghana!

Touristen

10. Einfach & Sicher zu bereisen
Ghana ist eines der sichersten und politisch stabilsten Länder Afrikas. Das liegt nicht nur an ihrer Demokratie, sondern auch an der positiven Lebenseinstellung und der Hilfsbereitschaft der Ghanaer. Klar – Taschendiebstähle und Kleindelikte können auch da passieren – ansonsten ist Ghana aber keineswegs unsicherer als jedes andere Europäische Land.
Zudem ist es recht einfach auch für Backpacking-Einsteiger sich im Land fortzubewegen: Die Menschen sprechen ein gutes Englisch, die Trotros, Reisebusse und Taxis bringen dich günstig und unkompliziert überall hin und das Visa kriegst du innerhalb weniger Tage. Es gibt in jedem kleinen Dorf Guesthouses und Restaurants, du wirst also nie auf der Strasse übernachten müssen.
Ghana ist definitiv das perfekte Einsteiger-Land für Afrika-interessierte!

20130920-151012.jpg


Warst du selber schon einmal in Ghana? Interessierst du dich für eine Reise da hin, hast aber Fragen und Unsicherheiten? Schreibe doch einfach einen Kommentar, ich freue mich darüber!


 

7 Responses

  1. Thomas Albrecht

    Hiho,

    es gibt bestimmt noch 10 weitere Gründe für eine Reise nach Ghana. Aber sehr netter Artikel. Wir haben im letzten Jahr eine Rundreise mit Natürlich reisen gemacht, leider werden solche Reisen momentan kaum noch angeboten, da die Lage in Westafrika doch viele Reisende abschreckt. Ich möchte allen die Angst nehmen, die vielleicht überlegen einmal nach Ghana zu reisen. In einer Gruppe mit Reiseveranstalter die gut organisiert sind und genug Erfahrungen habe, sollte man es machen. Es wäre schade, wenn so tolle Reise aufgrund von wenig Interesse bzw. Buchungen bald nicht mehr angeboten werden!

     

    Herzlichst

    Thomsa Albrecht

    Antworten
    • Christoph Barth

      Hallo Thomas,

      sehr richtig! Es gibt noch weitere Gründe nach Ghana zu reisen. Aber der in meinen Augen aufdringlichste Grund sind die wirklich sehr netten Menschen. Hier bzw. dort wird Menschlichkeit gelebt. Ich war mittlerweile in 10 Ländern in Afrika Beruflich unterwegs, Ghana ist das Ziel meines nächtes Urlaubs…
      Freue mich darauf…
      Freundliche Grüße
      Christoph Barth

      Antworten
  2. Joyce

    Hi Christoph,
    Das ist der erste Artikel den ich von dir gelesen habe und ich bin begeistert!
    Ich habe vier Jahre in Ghana gelebt, nicht in Accra sondern in einem Dorf in der Nähe von Winneba (sehr zu empfehlen, Samstags immer gute Beachpartys) und ich habe in den vier Jahren ehrlichgesagt so wenig von diesem tollen Land gesehen und entdeckt, dass ich dort regelmässig ‚Reiseferien‘ mache.
    Ghana ist so ein tolles sicheres Land. Über solche einfachen Touristen wie du einer bist freuen sich meine Freunde in Ghana immer sehr!
    Ich kann Sunflowerbeach Resort SEHR empfehlen. Ganz nahe von Accra und doch so anders. Einfach der hammer! Ein Muss IMMER, wenn ich in Ghana bin!https://www.tripadvisor.com/Hotel_Review-g3135185-d7600057-Reviews-Sunflower_Beach_Resort-Senya_Beraku_Central_Region.html
    Liebe Grüsse,
    Ghanalover :)

    Antworten

Schreib doch einen netten Kommentar :-)