Im Herzen von Laos, fernab jeder grösseren Ortschaft, liegt die atemberaubende Kong Lor Höhle. Mit einer Länge von über 7.5 Kilometern handelt es sich dabei um ein Naturwunder gigantischer Dimensionen. Die Höhle wurde erst vor wenigen Jahren für Touristen zugänglich gemacht und und bietet neben einigen faszinierenden Stalakiten- und Kalksteinformationen ein einmaliges Erlebnis in einem abgelegenen Teil Laos. Wieso du diesen atemberaubenden Ort auf deiner Laos-Reise auf keinen Fall verpassen darfst und wie du die Höhle besuchen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Ein Naturwunder
Die Ausmasse dieser Höhle sind atemberaubend: Durch die komplette Höhle fliesst ein Fluss weshalb das Naturwunder nur mithilfe einer Bootsfahrt durchquert werden kann. Die Breite der Höhle beträgt an einigen Stellen bis zu 20 Metern – in der Dunkelheit ist es hier fast unmöglich, von einer zur anderen Seite zu sehen. Ausserdem erreicht das Naturwunder Höhen von bis zu 95 Metern – genug Platz, um eine Kirche darin unterzubringen!
Um es kurz zu machen: Dieser Ort ist einfach immens und unheimlich beeindruckend!

kong lor hoehle ausgangWenn sich Backpacker über die Top-Attraktionen im Laos unterhalten, dann erzählen Sie sich häufig vom „tubing“ und wilden Parties in Vang Vieng, von Fahrten in Slowboats über den Mekong und Orten wie die „Thousend Islands“. Keine Frage: Das sind alles tolle Aktivitäten und Orte, welche sehr sehens- und erfahrenswert sind. Nur sehr selten jedoch fällt in so einer Diskussion der Name der Höhle „Kong Lor“. Weshalb? Das verstehe auch ich nicht ganz, eine Vermutung habe ich jedoch: Die Höhle liegt nämlich etwas abseits der touristischen Hauptroute, welche vom Norden in den Süden Laos führt.

So läuft die Fahrt durch die Kong Lor Höhle
Vor dem Höhleneingang befindet sich ein kleiner See (welcher sich übrigens auch wundervoll zum Baden eignet!). Hier befindet sich ein Tourist-Office, wo du deine Fahrt durch die Höhle buchen kannst. Rechne mit Kosten von ungefähr 100’000 Kip für diesen spektakulären Ausflug.
Beachte: Die Guides lassen nur zwei bis drei Toursiten pro Boot zu!
Anschliessend erhältst du eine Stirnlampe und Schwimweste und die Fahrt kann beginnen.

Bruecke_kong_lor

Nachdem du und deine zwei Guides eure Plätze eingenommen habt, bahnen sich die Boote den Weg durch die dunkle, kalte, etwas unheimliche Höhle – die einzige Lichtquelle sind eure Stirnlampen. Nach etwa 10 Minuten, einigen riesige Hallen und etlichen „Wooooow’s“, stoppen die Boote an einem kleinen Steg mitten im Nirgendwo. Für dich geht es hier zu Fuss weiter: Ein gut ausgebauter Weg führt durch unglaublichen Gesteinsformen, Stalagmiten, Stalaktiten und anderen eindrücklichen Naturwundern. Dank einer wunderschönen, farbigen Beleuchtung wirst du dich fühlen, wie auf einem anderen Planeten! Dieser Fussweg dauert in etwa 10 Minuten  – am Ende des Weges warten dann bereits deine Guides auf die Weiterfahrt.kong_lor_hoehle_beleuchtung

Nach weiteren 15 Minuten erreichst du dann wie aus dem Nichts das Ende der Höhle. Durch den riesigen Ausgang führt die Fahrt durch eine malerische Landschaft voller Bäumen, Vögeln und anderen Tieren. Hier wirst du dir vorkommen, als wärst du der erste Mensch, welcher diese Natur je bewundern durfte. Wenig später erreichst du den Endpunkt und du hast etwas Zeit, dir die Füsse zu vertreten. Hier befindet sich ausserdem eine kleine „Raststätte“, wo du Getränke und Snacks kaufen kannst.

Good to know: Von hier aus gelangst du mittels einem kurzen Fussweg zu einem kleinen Dorf, wo du für ca. 50’000 KIP bei einem Einwohner übernachten kannst!
Der Grossteil der Gäste steigt hier allerdings wieder ins Boot ein und fährt zurück zum Ausgangspunkt.

So gelangst du zur Kong Lor Höhle
Das Naturwunder liegt inmitten einer malerischen Landschaft aus Karstbergen, sehr nahe des Ortes Ban Kong Lor. Auch dieser kleine Ort ist traumhaft und lädt zum Verweilen ein.

Für deinen Besuch solltest du mit An- & Abreise drei Tage einplanen. Zwar ist es grundsätzlich auch möglich, den ganzen Trip in zwei Tagen zu schaffen, allerdings sind die Busverbindungen in diesem Teil von Laos nicht immer ganz zuverlässig und hängen stark von der aktuellen Wettersituation ab. Ausserdem möchtest du bestimmt auch keinen Stress haben, oder? 😉

Anreise von Vientiane
Von hier aus gibt es unkomplizierte, direkte Verbindungen nach Ban Kong Lor. Besuche einfach den Busbahnhof in Vientiane und Frag nach dem Bus nach „Ban Kong Lor“. 2014 fuhr der Bus einmal täglich um 10 Uhr und kostete 80’000 KIP;  Die Fahrt dauert etwa 6 Stunden. 

Anreise aus dem Süden
Die Anreise aus dem Süden gestaltet sich etwas komplizierter. Es gibt keine direkten Busse, welche du nehmen kannst. Solltest du daher aus dem Süden in den Norden reisen, solltest du zuerst eine Verbindung nach Thakhek, Savannakhek or Pakse. Dies sind grössere Städte in welchen viele Busse halten. Von da aus gibt es regelmässige Verbindungen nach Ban Kong Lor – die Locals werden dir sicher gerne helfen.

Übernachten
Dank den doch recht zahlreichen Touristen, welche diesen Ort besuchen, wurden mehrere Guesthouses, Hotels und Lodges eröffnet. Diese bieten für so ziemich jedes Budget eine gute Übernachtungsmöglichkeit. Für Backpacker besonders empfehlenswert ist das „Chantha Guest House“ in Ban Kon Lor, welches nur zwei Minuten Fussweg von einem leckeren Restaurant entfernt ist. Etwas komfortabler, dafür aber auch teurer ist das „The Kong Lo View Hotel and Resort„. Eine weitere, sehr interessante Möglichkeit bieten eindrückliche Homestays. Wenn du dich dafür interessierst, solltest du am besten einen Guide bei der Kong Lor Höhle fragen – dieser kann dir bestimmt eine passende Übernachtung organisieren.

Hast du schon einmal dieses Naturwunder besucht oder planst du, das auf deiner nächsten Reise zu tun? Dann schreibe doch einen Kommentar! :-)

2 Responses

  1. Rob

    Ich bin immer wieder überrascht, wie viele tolle Naturwunder es gibt. So langsam habe ich das Gefühl, dass man niemals jeden sehenswerten Ort auf der Welt besucht haben kann, es soll ja auch kein Stress werden. Die Kong Lor Hohle möchte ich nach diesem Bericht aber auf meine Liste setzen, das klingt alles sehr spannend und wunderschön. :)

    Liebe Grüße aus dem Passeiertal

    Antworten
  2. Dani

    Das sind wunderschöne Fotos, die direkt das Fernweh bei mir wecken. So exotisch und wie aus einer anderen Welt, gerade jetzt im Herbst, wenn man draußen nur die graue Stadt sieht. 😉 Um so mehr freue ich mich auf die Tage im Hotel Osttirol demnächst.

    LG Dani

    Antworten

Schreib doch einen netten Kommentar :-)