Seljavallalaug ist einer der Orte, welcher viele Touristen auf Ihrer Reise durch Island rechts liegen lassen, weil sie so beschäftigt damit sind, die bekannten Top-Attraktionen des Landes abzuklappern. Keine Frage: Island bietet so viele atemberaubende Attraktionen und Naturwunder, dass man unmöglich alle auf einer Reise ansehen und besuchen kann.
Doch ein Bad im verlassenen Seljavallalaug-Pool ist eines der Erlebnisse, welche man nie mehr in seinem Leben vergessen wird. Und genau darum geht es doch beim Reisen, oder etwa nicht?

seljavallalaug_garderobe

Ein Pool mitten im Nirgendwo
Beim Pool mit dem interessanten Namen Seljavallalaug handelt es sich um den ältesten noch immer funktionierenden Pool Islands. Erbaut 1922 von 25 Farmern aus der Gegend, hat der Pool in seinen über 90 Jahren der Zeit, heftigen Stürmen und sogar Vulkanausbrüchen getrotzt. Unter der Leitung des Isländers Björn Andrésson, einem Konstrukteur aus Island, erbauten die Freiwilligen einen 28 x 10 Meter grossen Pool aus Lehm und eine kleine Garderobe. Seljavallalaug war dazumals das grösste Bad Islands und sollte dazu dienen, den Menschen das Schwimmen näher zu bringen. Daher erhielten die Arbeiter als Bezahlung auch kein Geld, sondern kostenlose Schwimmlektionen.

Wer hätte gedacht, dass der in nur zwei Tagen erbaute Pool noch Jahrzente später existiert? Da die Bevölkerung sich einen neuen, moderneren Pool wünschte, wurde 1990 jedoch ein grösseres Bad ganz in der Nähe errichtet; Seither verirren sich nur noch wenige Menschen an diesen verlassenen, geheimnisvollen Ort.seljavallalaug_pool

Die selben Mauern wie 1922 stehen also heute noch. Allerdings nicht ganz im originalen Zustand, denn nur Dank der Hilfe von etlichen Freiwilligen gelang es, den Pool bis heute zu betreiben und mit warmem, sauberen Grundwasser zu versorgen. 2010 brach der mittlerweile weltweit bekannte Vulkan "Eyjafjalalaökul" aus und begrub den Pool und die Garderobe unter Schlamm und Asche. Kein Wunder, denn der Vulkan ragt nur wenige Kilometer nebenan aus dem Boden! Nach dem Ausbruch sah es ganz danach aus, als wäre das Ende dieses geschichtsträchtigen Ortes gekommen. Doch Dank einem Spendenaufruf und vielen Helfern konnte der Pool saniert und wieder betriebsbereit gemacht werden. Nun wird der Ort einmal jährlich gesäubert und gewartet. Der Eintritt ist trotzdem kostenlos, doch sollte jeder Besucher einige Münzen in die Spendenbox beim Eingang zur Garderobe werfen – denn nur so kann der Pool auch weiterhin bestehen.

Tipp für deinen Besuch: Nimm unbedingt Badezeug, ein gutes Frottiertuch sowie Kleidung zum Wechseln mit! Ansonsten verbringst du den Rest deiner Reise erkältet. Sonnencreme kannst du übrigens daheim lassen 😉

Modernste Technik

Modernste Technik

So findest du den Seljavallalaug Pool
Der Seljavallalaug Pool liegt gut versteckt in einer kleinen Schlucht zu Füßen des Gletschers Eyjafjallajökull. Es gibt definitiv Pools, die besser zugänglich sind – die Anreise ist nämlich bereits ein Erlebnis für sich. Trotzdem ist es aber kein Problem, den Pool zu finden:
seljavallalaug_valley
Von der Ringstrasse biegst du auf die Strasse Nr. 242 ab und folgst dieser bis du über den schmalen Weg "Seljavellir" bei einem Parkplatz ankommst. Je nach Jahreszeit und Auto musst bereits etwas früher parkieren, da der Weg sehr steinig und nass sein kann. Vom Parkplatz aus geht es dann für ungefähr 20 Minuten zu Fuss weiter. Lauf einfach den Trampelpfaden, welche dem Verlauf des Tals folgen, entlang. Nimm nicht den steilen Weg über den Hügel, dieser führt nämlich in eine Sackgasse! Stattdessen folgst du dem Fluss, welcher du schliesslich mit einem kräftigen Sprung überqueren musst (nasse Füsse, ahoj!). Immer wieder triffst du auf alte Heisswasserleitungen, Rohre und Wasserspeicher, welche den Pool und die Häuser in der Gegend mit Wasser versorgen. 
Halte dich Grundsätzlich an die Linke Seite des Tals – dann wirst du nach einem kleinen Fussmarsch bald die Garderobe und etwas später auch das grüne, dampfende Wasser des Beckens entdecken. Viel Spass beim Baden!

Kennst du andere spezielle Bäder, oder hast du sogar schonmal im Seljavallalaug gebadet? Dann schreib doch einen Kommentar! :-)

5 Responses

  1. Erika

    Danke für die Info, ich bin nächsten Sommer in Island und werde mir diesen Pool ansehen, den kannte ich noch nicht.

    Antworten
    • Arjuna

      Hallo Erika,
      Danke für deinen Kommentar! :) Was du auch unbedingt besuchen musst ist das abgestürzte Flugzeug: http://www.reisegeek.de/flugzeugwrack-island/

      Wünsche dir viel Spass in Island!
      Gruss, Arjuna 

      Antworten
  2. Caro

    Hallo, das ist ein toller Geheimtipp. :-) Wir wollen auch nach Island, wahrscheinlich erst übernächstes Jahr nach dem Studium – aber es kribbelt mir schon so in den FIngern, dass ich mir aufschreiben muss, wo ich hin möchte. 😉

    Antworten
    • Arjuna

      Hallo Caro,
      Vielen Dank für deinen Kommentar! Ja, dieser Pool ist wirklich ein muss auf jeder Reise nach Island! :-) Ich werde in der nächsten Zeit noch mehr spannende Orte in Island vorstellen, schau also bald wieder hier vorbai! 😉

      Lieber Gruss,
      Arjuna von Reisegeek

      Antworten
  3. Kay Blum

    Morsche, wir sind nächste Woche dort. :-) Habe mir gleich die Daten gezogen. Berichten wenn wir dort waren. Danke für den Tipp. Grüße Kay

    Antworten

Schreib doch einen netten Kommentar :-)