Wer in Europa herumkommen möchte, ohne zahllose Flüge zu buchen oder ständig nach Stell- oder Campingplätzen suchen zu müssen, ist ein Anwärter fur Interrailing. Dabei handelt es sich um ein überstaatliches Zugticket, das an mehreren Reisetagen – bis zu einem Monat – gültig ist. Je nach Länge deiner Reise, gibt es unterschiedliche Varianten des Tickets. Stürzen wir uns gleich hinein.

DAS ANGEBOT – SO FUNKTIONIERT INTERRAIL

Die günstigste Option beinhaltet 15 Tage Reisedauer, wobei davon nur an fünf Tagen mit dem Zug gefahren werden kann. Die größte Variante erstreckt sich über einen gesamten Monat, in welchem täglich gefahren werden darf. Die Preisspanne erstreckt sich bei diesen Global Pass Tickets von 208 bis 510 Euro, solange der Reisende unter 26 Jahren alt ist. Du fragst dich jetzt bestimmt: „Global Pass, wie??” Keine Angst – Ich werde sofort Ordnung in das Chaos bringen und die unterschiedlichen Ticketvarianten näher erklären.

Prinzipiell gibt es One Country Tickets und Global Passes. Zu allererst musst du dich also entscheiden, ob du ein einziges Land in Europa erkunden möchtest, oder lieber ganz Europa erleben willst.

One Country Pass – Wenn dich nur ein Land interessiert

Falls du es vorziehst Experte auf dem Gebiet eines einzelnen Landes zu werden, gilt hier ebenfalls das System, dass das Ticket eine gewisse Zeit gültig ist und davon einige Tage gefahren werden darf. Die One Country Tickets kosten übrigens unterschiedlich viel, je nachdem in welches Land du möchtest. Günstig sind Länder wie Polen, Mazedonien, Kroatien, die Türkei, Slowenien, Serbien oder Bulgarien, also eher der Osten Europas. Als besonders teuer gelten Deutschland und Großbritannien. Du kannst bei dieser Variante zwischen drei und acht Reisetagen wählen und die Tickets sind in der Regel einen Monat gültig.

Hier geht’s direkt zum One Country Pass.

Global Pass – Für alle, die alles sehen wollen

Bei den Global Tickets erstreckt sich die Gültigkeit über alle teilnehmenden Staaten – aktuell 30 an der Zahl. Wie bereits am Anfang des Artikels beschrieben, gibt es hier die Möglichkeit an jedem Tag zu Reisen, oder ebenfalls nur an einer gewissen Anzahl von Reisetagen.

Hier entlang zum Global Pass.

Was du vor deiner Interrail-Reise noch wissen solltest

  • Eine Fahrt aus und eine Fahrt in dein Heimatland sind inbegriffen. Ansonsten hältst du dich im Ausland auf.
  • Interrailing ist für jeden europäischen Staatsbürger möglich.
  • Menschen mit Wohnsitz außerhalb Europas benötigen einen Eurail Pass.
  • Es besteht die Möglichkeit mit zwei One Country Pässen zu reisen. Rechne es dir durch!
  • Ab 27 Jahren wird das Reisen mit Interrail teurer.
  • Achtung! Manche Nacht- oder Schnellzüge können Aufschläge verlangen.
  • In bestimmten Zügen sind kostenpflichtige Sitzplatzreservierungen Pflicht. Lies dazu unbedingt diese wichtige Information.
  • Für zusätzlichen Komfort in Italien oder Spanien sind Premium Pässe erhältlich.
  • Zwischen London, Paris und Brüssel gibt es die Möglichkeit mit dem Eurostar zu reisen.

TIPPS FÜR DIE INTERRAILING-ROUTENPLANUNG

Bei länderübergreifenden Reisen, möchte ich dir sehr ans Herz legen, dir gut zu überlegen, wie viel du dir vornimmst. Jeden Tag ein anderes Land zu bereisen ist bestimmt sehr abwechslungsreich. Allerdings kostet diese Art des Reisens eine Menge Energie. So würde es bedeuten, täglich neue Städte zu sehen und regelmäßig zum nächsten Langstreckenzug zu hetzen. Gegessen wird auf solchen Reisen eher to Go als gemütlich in einem ortstypischen Lokal. Extrem aktive Typen schaffen so einen Urlaub womöglich, aber bei weitem nicht jeder ist dafür gemacht. Solltest du mit einer Gruppe reisen, dann klärt unbedingt im Voraus eure Wünsche und Vorstellungen von der Reise ab. Ansonsten kann es zu bitteren Enttäuschungen kommen. Es ist natürlich nicht immer notwendig die genaue Route im Voraus festzulegen, besonders in Zeiten, in denen man (fast) überall Internet zur Verfügung hat und unterwegs die Route nach Lust und Laune planen kann. Aber eine ungefähre Vorstellung zu haben, zumindest eine Himmelrichtung festzulegen, ist auf jeden Fall sehr ratsam.

ZUSÄTZLICHE KOSTEN BEIM INTERRAILEN

Ein weiterer Faktor sind neben dem passenden Ticket und dem Planen der Route außerdem die laufenden Kosten der Reise. Denn mit dem Ticket ist eben nur die Fortbewegung abgedeckt. Grob kann dazu gesagt werden, dass das Leben im Osten Europas eher günstig und im Norden und Westen teurer ist. Wer also nach Skandinavien, Frankreich oder Großbritannien möchte, kann eben mal zu sparen beginnen. Bei einer Interrail Reise ist es unvermeidbar auf dem Weg noch etwas Geld liegen zu lassen. So wirst du unter anderem je nach Reiseland nicht zu unterschätzende Ausgaben für Essen & Trinken einrechnen müssen. Andere Annehmlichkeiten sind hier noch nicht inbegriffen, wir sprechen bisher ausschließlich um Grundbedürfnisse! Plane also je nach deinen Bedürfnissen und Reiseländern einen grosszügigen Betrag mit ein, welchen du für deine täglichen Ausgaben verwenden kannst.

UNTERKÜNFTE UND SCHLAFPLÄTZE

Apropos Hotel…du wirst irgendwo übernachten müssen, falls du und deine Gruppe nicht ständig mit Nachtzügen unterwegs seid. Auch hier gilt es günstige Möglichkeiten zu finden. Dazu gibt es einerseits das bekannte Couchsurfing. Auf der gleichnamigen Internetseite lassen sich Quartiere bei freundlichen Gastgebern finden, die euch einen kostenlosen Schlafplatz auf ihrer Couch oder in einem freien Zimmer anbieten. Diese Option ist besonders für jene Reisende interessant, die in die Kultur des jeweiligen Urlaubslandes eintauchen und Kontakt zu Einheimischen aufbauen möchten. Wenn du Glück hast, erwischt du einen Gastgeber, der Zeit hat dich und deine Mitreisenden durch die Stadt oder in sein Lieblingsrestaurant zu führen.

Andere günstige Varianten sind Hostels, Frühstückspensionen oder Airbnb. Bei der letzten Option besteht manchmal ebenfalls die Möglichkeit, Kontakt zum Gastgeber aufzubauen. Über meinen Partnerlink bekommst du übrigens 40 Euro Rabatt auf deine erste Buchung bei Airbnb. Generell sind, je nach Stadt, Schlafplätze ab 20 € pro Nacht in einer der genannten Möglichkeiten zu finden. Es braucht allerdings eine Portion Motivation, um sich für jeden Standort alle Optionen anzusehen und zu vergleichen. In einer Gruppe ist es sinnvoll sich diese Aufgabe aufzuteilen.

INTERRAILING-TAUGLICHES PACKEN

In punkto Gepäck sei dir geraten, deine minimalistische Seite herauszukramen. Prinzipiell eignen sich Backpacking- oder Trekkingrucksäcke am besten für Zugreisen mit mehreren Zielen. Sie müssen nicht getragen oder gezogen werden, sondern lassen die Hände frei. Egal, wie lange deine Interrail Reise dauert, packe lediglich Gewand für eine Wochen ein und achte darauf, rechtzeitig in einer Unterkunft mit einer Waschmaschine zu übernachten. Viele Hostels haben Waschräume für ihre Gäste zur Verfügung. Zudem sind bei privaten Gastgebern meist solche dabei, die Verständnis für die Bedürfnisse eines Backpackers aufbringen und die Benutzung ihrer Waschmaschine gewähren. Jedes überflüssige Gepäckstück wird dir bestimmt bald zur Last werden und du wirst dir wünschen, darauf verzichtet zu haben. Was man am Rücken trägt, spürt man…und zwar konstant! Jedes Kilo steigert dabei die Anstrengung für dich und deinen Rücken.

Wichtige Dokumente wie den Reisepass, das Zugticket, Kreditkarten oder Bargeld sind prinzipiell eher am Körper zu tragen. Um das Gepäck so kompakt wie möglich zu verstauen, empfehlen wir sogenannte Vakuumbeutel. Ansonsten ist Equipment wie zum Beispiel ein Ladekabel, Adapter für Steckdosen und eine Kamera mit zusätzlichen Speicherkarten sinnvoll für die Reise. Außerdem immer dabei sein sollten eine warme Jacke und ein Regenschutz. Denn du weißt ja leider nie im voraus, was dem Wetter spontan einfällt. Entscheide dich grunsätzlich für bequeme Schuhe und ein Paar Sandalen oder Flip Flops für deine Europareise. Du wirst viel gehen müssen und falls es wirklich heiß wird, leisten luftige Schuhe gute Dienste.

Warst du schon mit einem Interail Pass unterwegs? Was waren deine Erfahrungen? Nichts wie los – hinterlasse ganz einfach einen Kommentar!

Europa entdecken im Zug – Alles was du über Interrailing wissen musst
5 (100%) 3 votes

2 KOMMENTARE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here